Ergyn (9)

Eine Auszeit für Ergyn und seine Familie im Europapark Rust

Ergyn‘s Mama erzählt …

„Alles ist innerhalb von 3 Tagen passiert. Ergyn hatte Kopfschmerzen, musste sich ständig übergeben und hatte dementsprechend keinen Hunger und hat kaum etwas gegessen.

Wir sind dann sofort zum Hausarzt gefahren, weil wir wussten das etwas nicht stimmt. Die Ärztin hat ihm Blut abgenommen und es ins Labor geschickt, weshalb wir ein paar Stunden auf die Ergebnisse warten mussten. Wir sind also erstmal nach Hause gegangen und nachmittags rief sie uns an, mit der Bitte, sofort in die Praxis zu kommen.

Ich werde diesen Moment niemals vergessen, als die Ärztin sich mir gegenüber gesetzt hat…ihr Gesicht sah so bedrückt aus. Dann sagte Sie mir, das Ergyn Leukämie hat.

Ich stand in einem totalen Schock und konnte kaum einen klaren Gedanken fassen. Ich konnte es kaum glauben, was die Ärztin mir gerade gesagt hatte.

Wir hatten keine Zeit zu verlieren, weshalb wir sofort ins Uniklinikum gefahren sind, ohne zu wissen, dass dies unser neues Zuhause für die nächsten 9 Monate sein werden würde.

Die Ärzte redeten erstmal mit mir und dann mit Ergyn, und es wurde langsam klar, das Ergyn mit einer schwierigen Krankheit zu kämpfen hat.

Ich habe selbstverständlich als Mutter versucht meine ganze Kraft zusammenzureißen und ihm Mut geben, was mir sehr schwer fiel, weil ich selbst am Boden zerstört war.

Aber Ergyn hat mich jeden Tag aufs neue überrascht, wie er jeden Tag kämpfte und nie gegen diese schwierige Krankheit aufgab!

Wir hatten in diesen 9 Monaten schwierige und harte Tage, aber auch Tage an denen wir gute Nachrichten bekamen und sein Zustand besser wurde.

Ich habe mit Ergyn jeden einzelnen Tag zusammen durchgemacht, und zu sehen wie er diese Krankheit übersteht, hat mich sehr stolz gemacht.

Die intensive Therapie hat er schon überstanden, zuhause muss er nun die Chemo nehmen und einmal die Woche zur Blutabnahme für eine Kontrolle.

Wir werden auch diese Phase überstehen! Ich weiß, dass Ergyn sehr viel Kraft hat und nie aufgibt“.

Lukas Stern erfüllt Ergyns Herzenswunsch

Lieber Ergyn, 9 Monate Krankenhaus und 9 Monate Therapie mit vielen Nadeln, Untersuchungen, Behandlungen, Nebenwirkungen usw.

Aber auch 9 Monate besonderer Zusammenhalt mit deiner lieben Familie. Du musstest während der Behandlung auf ein Stück deiner Kindheit verzichten. Umso mehr freuen wir uns, dass wir dir und deiner Familie eine Auszeit im Europa Park Rust schenken durften. Einfach mal wieder Familienzeit…. so wertvoll.

Wir drücken dir für deine weitere Therapie ganz fest die Daumen und schicken dir einen großen Sack Gesundheit .

In Kürze

Herzenswunsch:
Eine Auszeit für Ergyn und seine Familie im Europapark Rust

Eindrücke in Bildern

Wir engagieren uns ehrenamtlich seit 2016

Projekte 2016

PROJEKTE 2017

PROJEKTE 2018

PROJEKTE 2019

PROJEKTE 2020

PROJEKTE 2021

Das klingt spannend?

Sprechen Sie uns an, wir freuen uns über Fragen und Anregungen.

Lukas Stern e.V.

Berbisdorfer Str. 44
09123 Chemnitz

Rufen Sie uns an